Gute Gründe für Immobilienmakler


Warum Immobilienmakler – Klare Frage Klare Antwort:

Die Vermietung oder der Verkauf einer Immobilie in Eigenregie ist immer sehr aufwändig und wird von Menschen die dies nicht regelmäßig tun oftmals völlig falsch eingeschätzt. Spätestens dann kann es richtig teuer werden.
Professionelle Makler helfen die Immobilie bestmöglich und ehrlich zu vermarkten.

Doch was macht eigentlich ein Makler bis es zum Verkauf der eigenen Immobilie kommt? Diese Fragen stellen sich viele Auftraggeber.

AbacO Röther Immobilien Würzburg zeigt die vielfältigen Aufgaben im Geschäftsalltag eines Maklers auf und warum es sich lohnt einen professionellen Anbieter zu beauftragen.

Diese Aufgaben und noch eine Menge mehr übernimmt ein Profimakler für Sie:
– Er ermittelt einen marktgerechten Angebotspreis
– Er hilft Ihnen Verkaufsunterlagen und Vermietunterlagen zusammenzustellen
– Er übernimmt sämtliche Werbemaßnahmen und -kosten

– Er erstellt proffesionelle Fotos und 360 Grad Besichtigungstouren

– Er selektiert Interessenten
– Er bereitet den Kaufvertrag vor und koordiniert Notartermine
– In den meisten Fällen erzielen Immobilienmakler gegenüber Privatleuten einen höheren Verkaufspreis: Ein guter Makler finanziert sich selbst.
– Er kann Sie rechtlich beraten
– Er erstellt ein aussagekräftiges und zielführendes Expose
– Er koordiniert Besichtigungstermine und führt sie durch
– Er überprüft den Käufer auf seine Kreditwürdigkeit
– Er kann für Sie die Übergabe mit den neuen Besitzern oder Mietern durchführen

Aufgaben und Vorteile eines Immobilienmaklers

Die Abwicklung eines Immobilienverkaufs ist ein sehr vielschichtiges Verfahren. Es nimmt nicht nur jede Menge Zeit in Anspruch, es erfordert zudem sehr viel Sorgfalt und eine bedachte und strukturierte Vorgehensweise. Wenn Sie sich also für den Verkauf Ihrer Immobilie entschieden haben, müssen Sie nur noch die Entscheidung treffen, ob Sie diesen in Eigenregie durchführen oder einen fachkundigen Makler damit beauftragen. Da viele Immobilieneigentümer kein Risiko eingehen wollen, vertraut mehr als die Hälfte auf einen Immobilienmakler.

Ein Makler hilft Ihnen, den Verkauf Ihrer Immobilie so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Er kennt die örtliche Marktsituation, weiß welche Vermarktungsstrategien funktionieren und begleitet Sie während des gesamten Verkaufsprozesses von der Bewertung Ihrer Immobilie bis hin zur Vertragsunterzeichnung und Schlüsselübergabe.

Individuelle Beratung

Ein guter Makler nimmt sich Zeit. Bevor er mit dem Verkauf beginnt, stellt er alle notwendigen Verkaufsunterlagen zusammen und bespricht mit Ihnen Schritt für Schritt die weitere Vorgehensweise. Er nimmt Ihre Einwände und Ängste ernst und warnt Sie außerdem vor Risiken. Transparenz ist hier ein wichtiges Stichwort. Ein seriöser Makler spricht offen über die anfallenden Kosten und räumt Ihnen genügend Zeit ein, um in aller Ruhe Vertrauen aufzubauen.

Vorbereitung des Immobilienverkaufs

Ein Immobilienverkauf beginnt mit der Bestimmung des richtigen Immobilienpreises. Dies wird Ihnen als Eigentümer besonders schwer fallen, wenn Sie einen emotionalen Bezug zur Immobilie haben. Zur Tätigkeit eines Maklers gehört es marktgerechte Immobilienbewertungen anhand des Bodenrichtwertes und Verkehrswertes zu erstellen. Dank seiner Markterfahrung kann so ein realistischer Verkaufspreis für den Immobilienverkauf gefunden werden.

Weiterhin besorgt der Immobilienmakler für Sie alle für den Verkauf benötigten Unterlagen, wie einen aktuellen Grundbuchauszug, den genehmigten Bebauungsplan, einen Lageplan und den gesetzlich vorgeschriebenen Energieausweis. Außerdem kann Sie ein Makler in rechtlichen Fragen beraten, was Sie beispielsweise beim Verkauf einer vermieteten Immobilie oder im Falle einer Erbengemeinschaft beachten müssen.

Durchführung von Besichtigungen

Besonders viel Zeit nehmen Besichtigungstermine in Anspruch. Ihr Makler vereinbart Besichtigungen und koordiniert diese. Er ist den Umgang mit Interessenten gewohnt und weiß, welche Rückfragen oftmals gestellt werden, sodass er sich entsprechend darauf vorbereiten und die Immobilie gut präsentieren kann.

Bonitätsprüfung, Kaufvertrag und Übergabe

Auch wenn ein geeigneter Käufer oder Mieter gefunden ist, steht Ihnen der Immobilienmakler beratend zur Seite. Er prüft die Bonität des Interessenten und führt zudem die Verkaufsverhandlungen. Zuletzt prüft er den Kaufvertrag und ist bei der Unterzeichnung dabei. Obwohl der Vertrag von einem Notar aufgesetzt und auf seine rechtliche Legitimation geprüft wird, übernimmt der Makler inhaltlich die Verantwortung. Nach Unterzeichnung des Vertrages führt Ihr Makler die Übergabe durch und erstellt zudem ein Übergabeprotokoll, das den Zustand Ihrer Immobilie dokumentiert.

Ehrenkodex

Als Partnerbüro von „Deutscher ImmobilienberaterVerbund“ kurz DIV halten wir uns natürlich auch an einen Ehrenkodex.